Hyster Gabelstaplerersatzteile

Das 1929 in Portland, Oregon, unter dem Namen „Willamette Ersted Co“ gegründete Unternehmen machte sich später als Hyster Co einen Namen. Ursprünglich produzierte Hyster Kräne für die Holzindustrie. Der Name „Hyster“ ist angelehnt an das Kommando „Hoist her“, welches Arbeiter verwendeten, wenn ein umgefallener Baum angehoben werden musste. Im Jahr 1934 baute Hyster seinen ersten Gabelstapler; einen Träger, der mit Gabeln ausgestattet war. In den Jahren danach folgten weitere Modelle mit den Namen Cranemobile (1940), Handy Andy (1941) und Jumbo (1941).


Wachstum

In den Anfangsjahren zählte Caterpillar, für das Hyster unter Vertrag spezielle Kräne baute, zu den bekanntesten Kunden des Unternehmens. Während des Zweiten Weltkriegs verzeichnete Hyster ein rasantes Wachstum. Ende des Jahres 1944 gab es Pläne für eine internationale Expansion. Inzwischen hatte Hyster sich, nach Yale und Clark, zum drittgrößten Gabelstaplerhersteller in den Vereinigten Staaten und Kanada hochgearbeitet.
In den Fünfzigern konzentrierte Hyster sich auf die Produktion von kleineren und leichter zu manövrierenden Gabelstaplern für die Benutzung in Gebäuden. Die im Jahr 1952 veranlasste Eröffnung einer Niederlassung in Nimwegen (NL) bildete den Startschuss für das internationale Wachstum des Unternehmens. Das Wachstum von Hyster setzte sich bis in die Achtzigerjahre fort, bis große japanische Autohersteller, wie Toyota, Mitsubishi, Nissan und Komatsu, den Markt für Gabelstapler für sich entdeckten. 1982 hatten die japanischen Konzerne sich bereits 10% des amerikanischen Gabelstaplermarktes gesichert. Gegen Ende der Achtzigerjahre lag dieser Anteil bereits bei 50%. Die japanische Konkurrenz errichtete im Zuge dieser für sie guten Entwicklung eigene Produktionsanlagen in Amerika.


Übernahme

1984 wurde Hyster, nachdem es zuvor von seinem Teilhaber Esco übernommen worden war, von NACCO Industries Inc. aufgekauft. Im Zuge der Übernahme kam es zur Zusammenlegung zweier großer Marken, nämlich Hyster und Yale, unter dem Namen Hyster-Yale Materials Handling Division. Dank dieser Zusammenlegung stieg die Hyster-Yale-Kombination zum größten Produzenten in Nordamerika auf. Im Jahr 1995 verfügte die Muttergesellschaft die Trennung zwischen Hyster und Yale, in deren Konsequenz Hyster fortan als selbstständiges und unabhängiges Unternehmen agierte. Heutzutage zählt Hyster zu den größten internationalen Herstellern und ist einer der bekanntesten Namen innerhalb der Branche.

Hyster Stapler-Ersatzteile und Zubehör sind im OrangeParts Webshop zu kaufen. Sie können diese Gabelstaplerteile für Hyster direkt bestellen. Sind Sie auf der Suche nach ein spezifisches Ersatzteil für Ihrer Hyster Gabelstapler und können Sie diese nicht so schnell finden? Oder möchten Sie sich von unseren Verkaufsspezialisten beraten lassen? Bitte zögern Sie nicht um unsere Verkaufsabteilung direkt zu kontaktieren.


Alle Marken in den OrangeParts Webshop

OrangeParts liefert Staplerersatzteile, Hubwagen Ersatzteile und Arbeitsbühne-Ersatzteile für alle bekannte Marken Gabelstapler, Flurförderzeuge und Arbeitsbühne. Die Marken wofür wir Stapler-erstazteile, Flurförderzeuge Ersatzteile und Arbeitsbühne Ersatzteile liefern sind: ATIB | ATLET | BT | CATERPILLAR | CLARK | CROWN | DAEWOO | DOOSAN | HAULOTTE | HYSTER |JCB | JLG | JUNGHEINRICH | KALMAR | KOMATSU | LINDE | MANITOU | MITSUBISHI | NISSAN | SKYJACK | STILL | TCM | TOYOTA | YALE

Laden
Laden